ilya & emilia kabakov
ilya & emilia kabakov

ilya & emilia kabakov

»Wortlos«, 1999
Edelstahldraht geschweißt,
Betonsockel, Zaun, zwei Figuren:
Höhe je ca. 230 cm

Standort: Laar, am Vechteufer direkt an der deutsch-niederländischen Grenze, Zugang über Vossland

ilya & emilia kabakov (*1933 bzw. *1945, Dnjepropetrowsk)
Ilya Kabakov arbeitete nach dem Studium zunächst für verschiedene Kinderbuchverlage. In den 60er Jahren wurde er mit hintergründig ironischen Bildern zu einer zentralen Figur der Moskauer Kulturszene. Dennoch blieb es ihm 30 Jahre lang verwehrt, sich mit seinen Arbeiten abseits der gängigen künstlerischen Auffassungen offiziell durchzusetzen. Mit Rauminszenierungen zum Thema »Kommunalwohnung« erregte Kabakov ab 1981 in der westlichen Welt größeres Aufsehen. Seit der documenta IX sind seine zahlreichen Installationen in allen Teilen der Welt zu sehen. Viele seiner Projekte entwickelt er seit 1989 gemeinsam mit seiner Frau Emilia. Das Kunstmuseum Bern widmete ihm im Jahr 2000 schließlich eine große Retrospektive. Das Künstlerpaar lebt in New York.

schließen

ilya & emilia kabakov »Wortlos«, 1999
ilya & emilia kabakov
ilya & emilia kabakov »Wortlos«, 1999
ilya & emilia kabakov