kunstwegen-tour 5       ca. 40 km

Vogelparadiese am Wasser: Eine Rundfahrt zwischen Zwolle und Dalfsen

An der Vechtemündung gibt es zahlreiche Schwemmgebiete, die bei vielen Vogelarten sehr beliebt sind. Austernfischer und Rotschenkel leben hier, große Schwärme von Zugvögeln rasten in diesem Gebiet. Dalfsen und seine Umgebung sind reich an historischen Herrenhäusern, die von alten Gutswäldern, prachtvollen Parks, Alleen und Gärten umgeben sind.

ausgangspunkt: zwolle, bahnhof

Direkt am und im Bahnhof von Zwolle befinden sich drei kunstwegen-Projekte: Jan van Munsters »Energiesculptuur«, Uwe Poths »Zonder titel« und David Kesslers »De onzichtbare vorm«. Auf der kunstwegen-/Vechtetalroute verlassen Sie nun Zwolle in nördlicher Richtung und fahren durch eine typisch holländische Flusslandschaft mit grünen Deichen und einem Deichvorland, das reich an unterschiedlichen Pflanzenarten ist. Südlich der Vechtemündung im Zwarte Water befindet sich das Natuurreservat Langenholte, ein wahres Vogelparadies. Durch Brinkhoek und an Berkum vorbei fahren Sie parallel zur Vechte nach Dalfsen, das bekannt ist für seine Brücke »Blauwe-Bogen«. Am Südufer der Vechte befindet sich der örtliche Bahnhof mit Gerhard Merz' »Glassculptuur«. Dalfsen bietet auch verschiedene andere Kunstwerke im öffentlichen Raum, die nicht zu kunstwegen gehören, zum Beispiel »De zwevende kei« von Bas Maters gleich neben dem Bahnhof.
Von Dalfsen fahren Sie anschließend zurück auf den Radweg an der N 757 in Richtung Zwolle. Dort stoßen Sie auf die ANWB-Vechtroute, die Sie über Hoonhorst, Wijthmen und Herfte nach Zwolle zurück führt. Unterwegs kommen Sie in der Nähe des Herrenhauses »Den Berg« und des Landgutes »De Horte« vorbei.